Lupi Terrae

lupiterrae

Die Trauben von Friulano wurden getrennt gesammelt und nach stundenlanger Aufweichung weich gepresst. Der Most ist zuerst abgeklärt und danach in einen Stahltank zum Gären eingegossen, auf einer stabilisierten Temperatur von 15°C; die Verfeinerung in Hefesatzlagerung erfolgt über umgefähr 12 Monate.

Die geernten Trauben von Verduzzo Friulano werden nach dem Keltern über 24 Stunden kalt aufgeweicht und danach weich gepresst. Der Most, zunächst abgeklärt, gärt in französischen Barriques, wo auch die malolaktische Gärung stattfindet, und endlich in Hefesatzlagerung über 12 Monate verfeinert.

Der Wein hat eine intensive Strohfarbe, Reifenfrüchten- und Honignachhall, aber auch ein frisches Zitrusfrüchtengepräge mit typisch für Tocai Mandelnachgeschmack; das Holz trägt Komplexität und eine Gewürznote hinzu, ohne eine überwiegende Rolle zu spielen. Der Wein entsteht wohlschmeckend und dicht, gehaltvoll und komplex mit einem mineralischen Endton.

Der Lupi Terrae Wein stimmt sich besonders mit sanftigen Gerichten, weissem Fleisch, schmeckhaften Fischspeisen und Schafs- oder abgelagertem Käse aufeinander ab; empfohlene Trinktemperatur um 13°-14°C .

Wein: Lupi Terrae
Rebsorte: Friulano, Verduzzo Friulano Malvasia Istriana
Produktionsgebiet: Grave von Friaul

DOWNOALD PDF   PDF icona

 

Comments

Be the first to comment.

Leave a Reply

*



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>